Suche nach .

 

  I. Grunddaten
               
  Adressat  
Franck, ...
 
                 
                 
  Dokumenten-Typ   Brief   Brief-Nummer   3516  
                 
                 
  Schreibdatum   1829/11/5   Schreibort   Soest  
                 
  Datumsstempel     Ortsstempel    
                 
  Empfangsdatum     Empfangsort   [Amsterdam]  
                 
                 
  Incipit  
Soest, d. 5ten Nov. 1829. Sehr geehrter Herr Franck! Schon lange war es mein Wunsch, nach Vollendung meiner Lehrjahre auf einem Comptoir einer angesehenen Handelsstadt zu arbeiten, theils, um dort die, mir breits erworbenen Kenntniße zu erweitern, theils, um mir dort noch Vieles, was an einem Orte, wie der hiesige ist, der Natur der Sache nach nicht vorfallen kann, zu eigen zu machen.
 
                 
                 
  Standort   Soest   Institution   Stadtarchiv  
                 
  Letzter Nachweis     Drucke    
                 
 
 
  II. Art- und Formuntersatz
               
  Dokumentform   O-Hs.   Vollständigkeit    vollst.  
                 
  Überlieferungs-form   Hs.   Bestand   Ferdinand Freiligrath  
                 
  Signatur   P 32.22/2          
                 
                 
  II.6. Zeugenbeschreibung  
                 
  Umfang   1 Bl., gef., 4 Sn. beschr. mit brauner Tinte   Größe   20,3 x 25,1  
                 
  Papiersorte   weiß-grau, fest-stumpf; S. 1/2 quer am rechten Rand Wasserzeichen: C D E   Erhaltung   gut  
                 
                 
  II.7. Ergänzungskommentar  
                 
  Beilagen  
 
                 
  Beischluss     Beischluss zu    
                 
  Unsicheres Dokument     Erschließungs-beweis    
                 
                 
  II.8. Regest  
                 
  Regest  
F. F. bekundet sein Interesse, in einer angesehenen Handelsfirma in einer bedeutenden Handelsstadt wie Amsterdam nach Beendigung seiner kaufmännischen Lehrzeit in Soest seine Ausbildung fortzusetzen. Er dankt für den diesbezüglichen positiven Bescheid von Herrn Franck auf eine entsprechende Anfrage von F. F.'s Onkel Moritz Schwollmann. Leider kann F. F. auf das Anerbieten Francks, am besten schon in den nächsten Monaten in seiner Firma in Amsterdam anzufangen im Augenblick noch keine feste Zusage geben, da er erst eine Einberufungsüberprüfung für das preußische Militär in der kommenden Woche in Münster abwarten muß. Er hofft aber, wegen eines Brustleidens von der Dienstpflicht zurückgestellt oder enthoben zu werden. In diesem Fall werde er das Angebot Francks sofort annehmen. F. F. verspricht, sich allen Anforderungen der neuen Stellung mit größtmöglichem Bemühen stellen zu wollen. Er versichert, daß er die deutsche Geschäftskorrespondenz vollständig und auch die englische, französische und italienische Korrespondenz schon sehr gut beherrscht. Sollte Herr Frank noch eine Fähigkeit besonders entwickelt wünschen, so solle er dies ihm umgehend mitteilen, damit sich F. F. darauf vorbereiten kann.
 
                 
 
 
  III. Bemerkungen
               
  Bemerkungen  
 
                 
 
 

zurück zur Liste

nach oben